Telefon: 0951-2099529 | E-Mail: info@jacor.de
go digital foerderung - go-digital Agentur Bamberg

go-digital Förderung – Online Marketing mit 50% staatlicher Förderung

Wir sind offizielles und autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital vom BMWi. Damit kann Dein Unternehmen bis zu 11.000.- Euro als Förderbetrag erhalten, um digitale Prozesse voranzutreiben. Denn: Eine neue Website oder ein Onlineshop kann Dein Unternehmen auf ein ganz neues Level heben.

Für die go-digital Förderung erstellen wir:

Die Hürden für die go-digital-Förderung sind sehr niedrig. Wir übernehmen die komplette Antrag­s­tellung und Du zahlst nur die Hälfte!

godigital huk - go-digital Agentur Bamberg
godigital murk - go-digital Agentur Bamberg
godigital friede - go-digital Agentur Bamberg
godigital proalpin - go-digital Agentur Bamberg
godigital adac - go-digital Agentur Bamberg

Wer kann die go-digital Förderung in Anspruch nehmen?

Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (KMU), sowie Handwerksbetriebe mit technischem Potential, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Weniger als 100 Beschäftigte
  • Maximaler Vorjahresumsatz von 20 Millionen Euro
  • Unternehmenssitz oder Niederlassung in Deutschland
  • Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung


Die go-digital Förderung gilt für maximal 20 Beratertage
zu je 1100.- Euro. Dieser Betrag wird mit 50% gefördert. Sollten die Projektkosten den Förderbetrag übersteigen, ist die go-digital Förderung trotzdem anwendbar.

Mehr Informationen findest Du unter:  www.bmwi-go-digital.de

godigital beratungsunternehmen - go-digital Agentur Bamberg

go-digital Bamberg
mit jacor digital

50% Kostenübernahme
durch das BMWi

11.000.- Euro
max. Fördersumme

Digitale Markterschließung
als Hauptmodul

Digitale Markterschließung mit jacor digital

Das Bundesministerium für Wirschaft und Energie hat die Autorisierung als Beratungsunternehmen an strenge Bedingungen geknüpft:

  • Fachliche Expertise
  • Wirtschaftliche Stabilität
  • Gewähr einer wettbewerbsneutralen Beratung
  • Bezug zu kleinbetrieblichen Beratungsklientel
  • Zusammenarbeit mit (Fach-) Hochschulen
  • Erfüllung und Gewährleistung von Qualitätsstandards


jacor digital erfüllt diese Kriterien als eine der wenigen Agenturen in Bamberg
und darf im Modul „Digitale Markterschließung“ beraten. Bei den Modulen „Digitale Geschäftsprozesse“ und „IT-Sicherheit“ arbeiten wir mit externen Partnern zusammen. jacor digital bietet Dir also alle 3 Module der go-digital Förderung.

Inhalte des Moduls „Digitale Markterschließung“

Das Modul „Digitale Markterschließung“, für das jacor digital autorisiert wurde, fördert folgende Leistungen:

  • Durchführung von vorbereitenden Analysen (Keyword-Analyse, Wettbewerbs-Analyse)
  • Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie
  • Aufbau einer professionellen, rechtssicheren Firmenwebsite oder Online Shops
  • Konzeption und Umsetzung eines Reichweitenaufbaus über z.B. SEO, SEA, usw.
  • Konzeption und Umsetzung von Analytics-Maßnahmen wie z.B. Google Analytics
  • Nachgeordnete Geschäftsprozesse eines Online-Shops, wie z.B. Zahlungsverfahren


Die geförderten Leistungen haben das Ziel, Unternehmen umfangreich zu professionellem Online-Marketing zu beraten.
Dadurch soll sich Deine Firma im digitalen Wettbewerb nachhaltig positionieren.

Folgende Leistungen können gefördert werden:

  • Webdesign & Webentwicklung
  • Content-Management-Systeme
  • Online-Marketing-Strategien
  • Implementierung Technologien
  • Social-Media-Marketing
  • Content-Marketing
  • Reputationsmarketing
  • Consulting / Schulungen

Möchtest Du wissen ob Du durch go-digital förderbar bist?

Gar kein Problem! Fülle einfach unseren Schnelltest aus, und wir schicken Dir das Ergebnis per Mail durch.

Go Digital

Datenschutz *

Die 12 häufigsten Fragen zur go-digital Förderung

1. Wie lauten die Voraussetzungen für eine go-digital Förderung?

Jedes selbstständige kleine und mittlere Unternehmen aus der gewerblichen Wirtschaft oder dem Handwerk mit weniger als 100 Mitarbeitern kann seitens des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert werden.

Entscheidend ist, dass der Jahresumsatz des Vorjahres unter 20 Millionen Euro lag und eine Betriebsstätte oder eine Niederlassung in Deutschland vorhanden ist. Es gilt zudem die De-minimis-Verordnung der EU.

2. Wie viel Geld bekomme ich im go-digital Förderprogramm?

Wer die eben genannten Voraussetzungen erfüllt, der kann 50% aller Beratungsleistungen als Zuschuss erstattet bekommen. Dabei wird für maximal 30 Tage ein Beratertagessatz von bis zu 1.100 Euro zur Hälfte bezuschusst, sprich 30 x 550 Euro. Daraus ergibt sich der Höchstbetrag von 16.500 Euro, das Maximum, das ein KMU im go-digital Förderprogramm erhält.

3. Wie setzen sich die Beratertage der go-digital Förderung zusammen?

Der Kunde kann aus verschiedenen Modulen wählen, in denen in einem sich über sechs Monate erstreckenden Projektzeitraum die digitale Transformation vorangetrieben wird. Dies kann beispielsweise die Digitalisierung von Geschäftsprozessen sein, aber auch die digitale Markterschließung oder IT-Sicherheit.

Im gewählten Hauptmodul werden maximal 20 Beratertage gefördert. Kombiniert werden darf mit einem Nebenmodul, in dem weitere zehn Beratertage bezuschusst werden. Sollte allerdings die IT-Sicherheit weder als Haupt- noch als Nebenmodul gefördert werden, so reduziert sich eines der anderen Module automatisch um zwei Tage. Mindestens zwei Beratertage zu IT-Sicherheit sind im Rahmen des go-digital Förderprogramms verbindlich.

4. Wer beantragt die go-digital Förderung?

Sehr gerne übernehmen unsere Experten von jacor digital als Dein Partner die gesamte Bürokratie für Dich. Das bedeutet, dass wir alle erforderlichen Dokumente zusammenstellen, die das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) benötigt, und den Antrag auf die Förderung für Dich einreichen. Außerdem erledigen wir die Abrechnung für Dich, sodass Du Dich voll und ganz auf den Weg ins digitale Zeitalter konzentrieren kannst.

5. Wie finde ich eine passende go-digital Agentur als Partner?

Kurz und knapp: Hier!

Wir sind jacor digital – eine offizielle und für die go-digital Förderung autorisierte Agentur. Als staatlich anerkannter go-digital Partner erfüllen wir dabei selbst eine Reihe von Voraussetzungen, die bereits an den entsprechenden Stellen nachgewiesen wurden. Ein besonderer Vorteil für Dich: Als go-digital Agentur arbeiten wir eng mit der Forschung zusammen, deren neuste Erkenntnisse stets in unsere Beratungsstandards einfließen.

Hinzu kommt, dass wir uns seit mehr als 15 Jahren schon erfolgreich im Online-Marketing bewegen. Das bedeutet also, dass Du von einer Zusammenarbeit bei den Digitalisierungsprozessen Deines Unternehmens auch auf unser geballtes SEO-Know-how zurückgreifen kannst. Gemeinsam können wir Deinen Betrieb also nicht nur ins digitale Zeitalter katapultieren, sondern gleich von Anfang an auch für die nötige Sichtbarkeit am digitalen Markt sorgen. Mehr Informationen dazu findest Du weiter unten auf dieser Seite in unserem Leistungsportfolio.

6. Wird der go-digital Förderbetrag auf das Unternehmenskonto ausgezahlt?

Nein. Der Zuschuss ist dafür vorgesehen, 50% der Beratungskosten abzudecken, weshalb das Geld direkt an das beauftragte Beratungsunternehmen – in diesem Fall also jacor digital – ausgeschüttet wird. Von unserer Rechnung für die Beratung wird der Förderbetrag selbstverständlich abgezogen, sodass dem Unternehmen keinerlei zusätzlicher Aufwand entsteht. Du erhältst außerdem eine entsprechende De-minimis-Bescheinigung.

7. Kann ich als go-digital autorisiertes Unternehmen von der go-digital Förderung profitieren?

Nein. Projekte von go-digital autorisierten Unternehmen können nicht von den Fördergeldern profitieren.

8. Können SEA-Kosten von der go-digital Förderung bezuschusst werden?

Nein. Kosten für bezahlte Anzeigen (bspw. via Google Ads) müssen vom Unternehmen selbst getragen werden und können von der go-digital Förderung nicht bezuschusst werden.

9. Ich bin bereits jacor-Kunde – kann ich trotzdem eine go-digital Förderung erhalten?

Selbstverständlich! Du musst aber natürlich die oben genannten Voraussetzungen für die go-digital Förderung erfüllen. Außerdem muss ein Bereich (Modul) für die Förderung ausgewählt werden, in dem zuvor noch keine Beratung durch jacor digital stattgefunden hat.

10. Können wir schon vor der Antragsstellung loslegen?

Nein. Analog zu Frage neun können nur Maßnahmen gefördert werden, die ein Unternehmen bislang noch nicht ergriffen hat. Haben Maßnahmen schon begonnen, wird der Förderantrag automatisch abgelehnt. Wer zudem vor der Bestätigung der Förderbeträge startet, riskiert, dass die Zuschüsse zurückgezogen werden.

11. Kann eine GmbH gefördert werden, die zu einer größeren Holding gehört?

Förderberechtigt sind KMUs mit weniger als 100 Mitarbeitern. Gehört nun eine GmbH, die diese Auflage erfüllt, zu einer größeren Holding mit mehr als 100 Mitarbeitern, so ist die Voraussetzung für eine go-digital Förderung allerdings nicht mehr erfüllt. Auf die Mitarbeiterzahl werden alle verbundenen Partnerunternehmen (z. B. Holdings) angerechnet.

12. Kann ich auch nach der go-digital Förderung weiter von jacor digital betreut werden?

Selbstverständlich. Zwar ist es das grundsätzliche Ziel der go-digital Förderung, dass ein Kunde nach der Beratung und den ergriffenen Maßnahmen im digitalen Markt auf den eigenen Beinen stehen kann. Die Möglichkeit einer weiteren Zusammenarbeit mit jacor digital in Bereichen des Monitorings, des Online-Marketings oder der Umsetzung anderer Projekte und Maßnahmen besteht aber natürlich trotzdem.

Mache dieses Ende zum Anfang einer wunderbaren Zusammenarbeit!
Mache dieses Ende zum Anfang einer wunderbaren Zusammenarbeit!
Whatsapp starten